Es gibt die verschiedensten Stoffe, die toxisch sein können. Häufig werden von Katzen Medikamente, Haushaltsprodukte, Pestizide, Pflanzen und Dünger aufgenommen. Einige dieser Substanzen sind potentielle Auslöser für Krampfanfälle.

Unter Stoffwechselstörungen versteht man sowohl Erkrankungen einzelner innerer Organe wie z.B. der Niere oder Leber, als auch Fehlfunktionen allgemeiner Stoffwechselabläufe, die in unterschiedlichsten Organe vorhanden sind.

Die Tage werden wärmer und die Fenster sind tagsüber gekippt,um zu Hause für Durchzug zu sorgen, aber damit bringen wir unsere Katzen in Gefahr.